Wer
bin ich?

Ich habe Graphic Facilitation im Rahmen meines Studiums MSLS (Master in Strategic Leadership towards Sustainability) als eine Methode kennengelernt, um Gruppen in einen bewussten Dialog zu bringen. Inspiriert von dieser visuellen Kommunikation habe ich diese in allen möglichen Variationen (Dokumentation, Film, Illustrationen, Workshops, Moderation, Projektplanung,...) praktiziert und mich mittlerweile mit Graphic Recording (graphischer Prozessillustration) selbstständig gemacht. Hauptsächlich bin ich in Österreich, aber auch in Deutschland, der Schweiz und bei Bedarf auch in anderen Ländern unterwegs.

Mir macht diese Arbeit so viel Spaß, dass ich oft Raum und Zeit um mich herum vergesse und ich sehe in dieser Methode ein großes Potential für bedeutsame Prozessgestaltung und -dokumentation.

Umwelt und
Soziales

Es ist mir wichtig, die Welt auch für zukünftige Generationen lebenswert zu gestalten und ich versuche, meinen Beitrag hierfür zu leisten.

Ich möchte bei meiner Arbeit einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck leisten – zu den Veranstaltungen reise ich deshalb ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmittel und/oder dem Fahrrad an. Die Stifte, die ich verwende, sind nachfüllbar und das Papier recycelt.

Firmen und Organisationen, die bei ihrem Beitrag für eine bessere Welt an finanzielle Grenzen stoßen, bekommen Sonderkonditionen.